Partner

› Aktuelles  

Träger des "Gelben Trikots" bei der "Tour de France" in Lorsch am Start

Sichtlich erfreut zeigte sich Algis Oleknavicius vom Organisationsteam des ENTEGA Grand Prix rund um die Volksbank von Lorsch, als er auf der Pressekonferenz am Montag, dem 16. Juli 2007, den anwesenden Journalisten die neueste Verpflichtung vermelden konnte. Mit Linus Gerdemann vom Team T-Mobile kommt ein "Tour de France" Etappensieger und Träger des "Gelben Trikots" nach Lorsch. Neben den bereits genannten Christian Knees und Marcel Sieberg (Team Milram) sowie dem Vorjahressieger Jens Voigt (Team CSC) ist also wieder ein erstklassiges Fahrerfeld in Lorsch am Start. Dies verspricht Radsport auf höchstem Niveau bei einer unglaublich familären Atmosphäre.

Trotz  der   Doping-Krise   im   professionellen   Radsport   unterstützen   der Veranstalter Algis Oleknavicius, die Stadt Lorsch und die Sponsoren, insbesondere der Hauptsponsor ENTEGA, auch in diesem Jahr den Grand Prix in Lorsch. Es sei keine Lösung, sich aus dem Radsport zurückzuziehen, teilten Veranstalter und Sponsoren mit, denn der Radsport brauche einen Neuanfang. Die Wende hin zum neuen, sauberen Radsport gelinge aber nur, wenn es weiterhin Rennen gibt.

Der 7. ENTEGA Grand Prix findet am Donnerstag, den 02. August, in der Innenstadt von Lorsch statt. Auf Initiative von ENTEGA und der Muttergesellschaft Heag Südhessische Energie AG (HSE) wird das Hauptrennen neu ausgerichtet.
Während in den vergangenen Jahren im Hauptrennen vor allem bekannte Tour-de-France-Teilnehmer am Start waren, gehen nun bei den Profis Mitglieder des deutschen Olympia-Kaders, U23-Fahrer sowie Amateure aus der Region ins Rennen. Die Olympia-Kandidaten haben die Anti-Doping-Erklärung vom Bund Deutscher Radfahrer unterzeichnet. Alle Teilnehmer des ENTEGA Grand Prix müssen vor dem Rennen zudem eine Ehrenerklärung abgeben, dass sie in keine Doping-Affäre verwickelt sind und das Anti-Doping-Reglement des Internationalen Radsportverbandes (UCI) beachten werden.

Der 7. ENTEGA Grand Prix rund um die Volksbank Lorsch ist jedoch mehr als nur ein Profi-Rennen. Er ist ein Radsport-Event mit Sport und Unterhaltung für die ganze Familie. Neben den Profis sehen Zuschauer von 15 Uhr an Inline-Skater, Junioren, Handbiker und ein „Fette Reifen Rennen" für Kinder sowie den 3. Rono-Speed-Run für Läufer. Im ENTEGA-Infomobil in der Volksbankkurve geben Profi-Radler, darunter Jens Voigt vom Team CSC Autogramme. Ab 15.00 Uhr wird ein Zauberer auf dem Parkplatz in der Bahnhofstraße die "Kleinsten" unterhalten. Ebenso wird es in diesem Bereich eine Autogrammstunde mit einem Spitzenfahrer geben.

Der Veranstalter erwartet aufgrund des attraktiven Programmes auch in diesem Jahr wieder über 20.000 Zuschauer. „Die Situation des Radsports konnte im Vorfeld der Planung der Veranstaltung kaum schlechter sein", räumte Organisator Algis Oleknavicius ein. Der ENTEGA Grand Prix rund um die Volksbank zeige aber, dass sauberer, dopingfreier Radsport möglich ist.

Im Anschluss an das Hauptrennen wird es wie im vergangenen Jahr auch, die "TrekStor-Summernight" auf der TrekStor Showbühne in der Bahnhofstraße geben.

Der Veranstalter und die Sponsoren laden die radsportbegeisterten Fans ein, am 02. August 2007, nach Lorsch zu kommen.

Eventorganisation

Online Meldung

2008 fällt die Veranstaltung leider aus.

Streckenverlauf

Bild

Suche

Vergangene Rennjahre

Infos und Berichte zu vergangenen Rennjahren:

> 2006

> 2005

> 2004

> 2003

> 2002

> 2001

Veranstalter: RV 1926 e.V. Einhausen