Partner

› Aktuelles  

Radsportveranstaltung nimmt konturen an

Erste Konturen nimmt die Radsportveranstaltung des 7. ENTEGA Grand Prix rund um die Volksbank Lorsch derzeit an. Algis Oleknavitius, Cheforganisator des Events am 2. August 2007, hat sich mit seinem Organisationsteam wieder einmal eine ganze Menge einfallen lassen, um den vielen Zuschauern rund um die Klosterstadt ein echtes Spektakel zu präsentieren. Eröffnet wird die bei den Pedaleuren so bekannte und beliebte Veranstaltung bereits um 15.00 Uhr mit einem Juniorenrennen. Anschließend gehen die Inliner auf den städtischen Rundkurs, der seinen Start- und Zielbereich auch in diesem Jahr wieder im Bereich des Bahnhofes Lorsch hat. Erstmals im Programm steht ein Wettkampf, der sich „Fette Reifen“ nennt. Die von der Deutschen Sporthochschule Köln konzipierten Rennen werden zunächst bis 2008 deutschlandweit durchgeführt. Teilnehmen können nur Kinder mit "Fette Reifen Rädern", mit Reifen die breiter als 30 mm sind. Mädchen und Jungen starten gemeinsam in zwei Altersklassen: 8-10 Jahre und 11-13 Jahre. Anschließend werden die Zuschauer so recht in den Bann des Radspektakels gezogen werden, denn ein Einlagerennen mit namhaften Profis  verspricht Spannung und Tempo. Wie in all den Jahren zuvor werden die Sprinter unter den Radartisten sicher ein gewichtiges Wort um die Siegprämie mitsprechen.
Zum festen Bestandteil und in diesem Jahr bereits zum dritten Mal dabei, ist der Rono-Speed-Run über 5,4 Kilometer. Teams und Vereine starten als Staffel und kämpfen verbissen um den Sieg. Besonders die spektakulären Szenen im Wechselbereich versprechen einiges. Die Läufer werden um 17.45 Uhr auf die Strecke geschickt.
Algis Oleknavitius war es ein ganz besonderer Wunsch, beim ENTEGA Grand Prix rund um die Volksbank Lorsch, ein Einlagerennen der Handbiker durchzuführen. Unglaublich, mit welch einer Dynamik diese Sportlerinnen und Sportler sich auf diesem Rundkurs temporeich bewegen werden. Die nationale und internationale Spitze bei Damen und Herren wird in Lorsch am Start sein.

Die bis dahin gestarteten Rennen sind der beste Einstieg in das Profirennen, das um 18.50 Uhr mit der traditionellen Vorstellung der Fahrer seinen Beginn findet. Pünktlich um 19.45 Uhr werden dann die Stars auf die 81 Kilometer lange Strecke geschickt. Jedem Zuschauer werden sich auf den 90 Runden die Sportler mehrmals zeigen und in verschiedenen Sprintwertungen in die Vollen gehen. Mit Vorjahressieger Jens Vogt konnte „Olek“ bereits einen Hochkaräter verpflichten. Die derzeitige Dopingdiskussion geht natürlich auch nicht an der Lorscher Veranstaltung vorbei, doch sind sich die Organisatoren sicher, noch einige Spitzenfahrer verpflichten zu können. Während der Deutschen Radsportmeisterschaften am 1. Juli 2007 in Wiesbaden jedenfalls stand der Organisationschef mit vielen Radsportassen in engen Verhandlungen.
Gegen 21.30 Uhr wird mit dem Rennende gerechnet und die Siegerehrung in der LuK-Kurve durchgeführt. Anschließend findet die Veranstaltung mit der „TrekStor Summer Night“ ihr Ende. Die Band „Me And The Heat“ wird die Fans ebenso begeistern wie zuvor die Sportler und Radprofis beim Renngeschehen.

Eventorganisation

Online Meldung

2008 fällt die Veranstaltung leider aus.

Streckenverlauf

Bild

Suche

Vergangene Rennjahre

Infos und Berichte zu vergangenen Rennjahren:

> 2006

> 2005

> 2004

> 2003

> 2002

> 2001

Veranstalter: RV 1926 e.V. Einhausen