Partner

Indivis

AVS

 

 

Hochkarätiges Feld bei den Herren

Großes Zusschauerinteresse


Wie bei den Damen auch verspricht das Rennen der Elite der Herren in diesem Jahr wieder eine spannende Veranstaltung zu werden. Ein alter Hase der Crossszene, Johannes Sickmüller, hat bereits frühzeitig Veranstalter Algis Oleknavicius seine Zusage gegeben.


Johannes Sickmüller ist dem Lorscher Radpublikum bestens bekannt, denn im letzten Jahr gewann er das Rennen in Lorsch. Überhaupt zeigte er sich in diesem Jahr bereits in guter Crossform. Der Leimener ist ein typischer Tempofahrer, groß gewachsen und hat seine Stärken ganz deutlich auf den Streckenpassagen die schnell zu bewältigen sind. Ein physisch starker Fahrer, der für ein schnelles Renntempo sorgen wird.


Zum erweiterten Favoritenkreis werden zudem Michael Schweizer und Ole Quast zählen. Der 21-jährige Allgäuer Schweizer sorgte dieses Jahr für seinen größten Erfolg, als er bei der U 23 den Deutschen Meistertitel gewinnen konnte. Vor einem Jahr konnte man ihn übrigens bereits bei den Deutschen Crossmeisterschaften in Lorsch sehen. Nach einem beherzten Rennen wurde er Vierter.

Nun trifft er in Lorsch auf den Gewinner der Deutschen U23 Meisterschaften des Jahres 2011, Ole Quast. Der 23-jährige hat sich in der Crossszene nicht nur einen Namen gemacht, sondern führt derzeit auch die Wertung des Deutschland Cup an.

Die Strecke

Das diesjährige Rennen in Lorsch zählt zu den höchst bewerteten in Deutschland. Beim Internationalen Rennen werden nicht nur Weltcuppunkte vergeben, auch der Deutschland Super Cross Cup vergibt Punkte an die Radsportler.

Organisation

Ausschreibung

Die Ausschreibungen für den 7. ENTEGA City Cross Cup 2012 sowie die Möglichkeit zur Online Meldung finden Sie auf Rad-Net.de:

> zur Ausschreibung

Streckenverlauf

Bild

Suche

Bild

Links

Veranstalter: RV 1926 e.V. Einhausen