Partner

 

 

Bald geht es wieder los!

Mit großer Freude erwarten die Fans des Cross-Radsports die diesjährige Auflage des Entega City Cross Cup in Lorsch.

 

Veranstalter Algis Oleknavicius wurde bereits im Januar diesen Jahres bei der Aus-  richtung der Deutschen Meisterschaften von vielen aus der Szene gefragt, ob es im November dieses Cross-Event geben wird. Diese Frage konnte er schnell beantworten und nun kommt es am 6. November 2011 bereits zur 6. Auflage dieses Rennens um den Hauptsponsoren, den Energieversorger ENTEGA. Wenn um 11.10 Uhr das Rennen der Jedermänner gestartet wurde, ist wieder einmal ein hartes organisatorisches Stück an Vorarbeit geleistet worden. „Die Strecke wurde nur an wenigen Punkten verändert. Das lag vor allem an der Umgestaltung des Klostervorplatzes, das die Stadt Lorsch in diesem Jahr vorgenommen hat. Da wird es bestimmt etwas Neues geben“, sagt Algis Oleknavicius.

 

Das Jedermannrennen wird über 30 Minuten gefahren und man freut sich hier bereits auf ein starkes Teilnehmerfeld. „Natürlich muss das Wetter mitspielen. Ich hoffe nicht, dass die Strecke so schwer zu befahren sein wird, wie bei den Deutschen Meisterschaften im Januar“, hofft „Olek“ darauf, dass die Sonne ein wenig scheinen wird. Bei den diesjährigen Meisterschaften hatte es im Vorfeld geregnet was vom Himmel kommen konnte und dementsprechend ansprechend und technisch schwierig war der Parcours zu bewältigen. Ab 11.50 Uhr werden die Schüler- und Jugendlichen an den Start gehen, ehe es um 14 Uhr mit dem Rennen der Junioren U 19 und den Damen so richtig heiß her gehen wird. Die Strecke in der Innenstadt von Lorsch mit den berüchtigten Treppen am Kloster, dem kurzen Zielanstieg, der Steilrampe und den langen und kräfteraubenden Trailteilen hat es in sich und braucht sich im Rennzirkus nicht verstecken. Die Athletinnen und Athleten kommen gerne nach Lorsch und insbesondere die wettkampfstarke Hanka Kupfernagel ist gern gesehener Gast in der Klosterstadt. Bei den Herren steht bereits fest, dass einige Elitefahrer am Start sein werden. Die besten deutschen Fahrer werden erwartet und Algis Oleknavicius ist der Überzeugung, dass Lorsch zum wiederholten Male mit tollen Rennen im Renncircus bestehen kann. Bei den Deutschen Meisterschaften gewann übrigens Philipp Walsleben und mehrere tausend Zuschauer waren Zeuge eines überragenden Herrenrennens. Bei den Damen zog Hanka Kupfernagel ihre Klasse von Beginn an durch. An ihrem Sieg gab es nie einen Zweifel.

 

Radcross in Lorsch – dass hat bereits eine gewisse Tradition und erfreut sich einer großen Anhängerschar.

 

Am 6. November wird das wieder so sein. (pfl)

Organisation

Ausschreibung

Die Ausschreibungen für den ENTEGA City Cross Cup Lorsch sowie die Möglichkeit zur Online Meldung finden Sie auf Rad-Net.de:

> zur Ausschreibung

Streckenverlauf

Bild

Suche

Bild

Veranstalter: RV 1926 e.V. Einhausen