Partner

 

Christoph Pfingsten und Hanka Kupfernagel überragend

Eine hochklassige Radcross-Veranstaltung fand am ersten Novembersonntag in der Riedgemeinde Lorsch (Kreis Bergstraße) statt. Über 4500 Zuschauer fanden bei besten Herbstwetter und tollen Temperaturen den Weg in die Klosterstadt und wurden für ihr Kommen wahrlich mit Topleistungen der Crosssportler belohnt. In den teilweise mit deutschen Spitzenfahrern aus Cross- und Straßenszene besetzten Rennen, ragte der Wettkampf der Elite heraus. Sebastian Lang, Andre Greipel, Marcel Sieberg, Finn Heitmann, Christoph Pfingsten – das waren nur einige der elitären Namen die bei den Herren gemeldet und auch am Start waren. Bei den Damen ragte natürlich die vierfache Crossweltmeisterin Hanka Kupfernagel heraus, die die Meldeliste anführte.

 

 

Der 2100 Meter lange Rundkurs erwies sich in allen Rennen als äußerst selektiv, zeigte sich in bester Verfassung und war gespickt mit schwierigen Streckenteilen und Passagen. Dennoch waren die Teilnehmer voll des Lobes über die Strecke, absolvierten ihre Runden perfekt und konnten somit erste Eindrücke gewinnen. Lorsch wird im kommenden Jahr Austragungsort für die Deutschen Meisterschaften werden.

 

 

Das Rennen der Damen wurde zu einem eindrucksvollen Alleingang von Hanka Kupfernagel. Die Siegerin des Jahres 2006 hinterließ einen bärenstarken Eindruck und gab mächtig Gas. Fast konnte sie sogar noch die vor ihr gestarteten Junioren erreichen, bei denen sich Jan Dieteren aus Bensheim durchsetzte.

 

 

 

Das Rennen der Elite wurde von Beginn an von zwei Radassen aus der Crossszene beherrscht. Finn Heitmann, im letzten Jahr bereits auf dem Treppchen in Lorsch, drückte schnell dem Rennen seinen Stempel auf und seinem höllischen Anfangstempo konnte nur der Cross-Vizeweltmeister des vergangenen Jahres folgen. Beide bestimmten Runde für Runde das Geschehen, doch fiel im drittletzten Umlauf eine kleine Vorentscheidung, als sich Christoph Pfingsten einen kleinen Vorsprung heraus gefahren hatte. Er gab „Druck auf die Kette“ und fuhr einen ungefährdeten Sieg heraus. Finn Heitmann wurde letztlich Zweiter eines tollen Rennens. Unglaubliches Pech hatte wieder einmal Andre Greipel. Der Straßenfahrer war nach Lorsch gekommen, um die Spezialisten zumindest ein wenig ärgern zu können. Doch bereits nach zwei Minuten Fahrzeit warf ihn ein Defekt hoffnungslos zurück. Dennoch kämpfte er bravourös um den Anschluss und bewies ein Kämpferherz.(pfl)

 

Weitere Infos:

 

Die Ergebnislisten können Sie hier als pdf-Dokumente abrufen:

 

» Ergebnisse ENTEGA-City-Cross-Cup Lorsch 2009

 

Zu allen Rennen gibt es Bildergalerien:

 

» Bildergalerien der Rennen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

Organisation

Ausschreibung

Die Ausschreibungen für den ENTEGA City Cross Cup Lorsch sowie die Möglichkeit zur Online Meldung finden Sie demnächst auf Rad-Net.de:

> zur Ausschreibung

Streckenverlauf

Bild

Suche

Bild

Veranstalter: RV 1926 e.V. Einhausen