Partner

 

Ein Topprennen sieht Johannes Sickmüller als Sieger

Ein höchst eindrucksvolles Bewerbungsschreiben für die Ausrichtung der Deutschen Radcrossmeisterschaften im Jahre 2011, hinterließ der diesjährige ENTEGA City Cross Cup in Lorsch. Das Finale der Elite sahen annähernd 4500 Zuschauer und Veranstalter wie Athleten waren voll des Lobes über die Strecke rund um das Kloster Lorsch.

 

Das Eliterennen war gespickt mit der absoluten nationalen Klasse. Neben dem Titelverteidiger des Vorjahres, Finn Heitmann, starteten pünktlich um 15 Uhr der amtierende Deutsche Crossmeister Malte Urban und die beiden dem Team Stevens angehörenden Rene Birkenfeld und Johannes Sickmüller in das eine Stunde dauernde Rennen.

 

 

Auf dem 2, 1 Kilometer langen Rundkurs entwickelte sich ein Temporennen von der ersten Minute an, dass eindeutig von Johannes Sickmüller bestimmt wurde. Der 26-jährige Deutsche Vizemeister im Radcross des Jahres 2007 zeigte eindrucksvoll, dass der Sieg nur über seine Person gehen solle. Teilweise führte er auf der abwechslungsreichen Strecke mit einer langen Wiesenpassage mit über 30 Sekunden Vorsprung, ehe seinem Teamkollegen Rene Birkenfeld nach etwa 40 Minuten der Zusammenschluss gelang. Gleich zu Beginn hatte sich eine fünfköpfige Spitzengruppe gebildet, der auch Finn Heitmann anghörte. Doch mit Beginn der 2. Runde setzte sich Johannes Sickmüller an die Spitze des Feldes, gefolgt von Malte Urban, Rene Birkenfeld und Finn Heitmann. Der Stevensmann Sickmüller legte ein höllisches Tempo vor und manch einer der vielen Zuschauer dachte wohl, dass er dieses nicht bis zum Schluss halten könne. Doch spätenstens als Rene Birkenfeld zu ihm aufgeschlossen hatte, war klar, nur einer dieser beiden Radprofis kann als Sieger feststehen. Malte Urban als Dritter konnte nicht mehr entscheidend eingreifen. Die Entscheidung fiel an den ENTEGA-Hürden in der letzten Runde. Johannes Sickmüller zog unwiderstehlich an und es tat sich eine kleine Lücke zu Rene Birkenfeld auf. Die Schlusstreppe am Klostergarten konnte Sickmüller ohne Probleme nehmen und auf der Zielgeraden hatte er einen klaren Vorsprung heraus gefahren. Mit Johannes Sickmüller gewann an diesem Tag der beste der über 60 gestarteten Elitefahrer. Zweiter wurde Rene Birkenfeld vor dem direkt aus den USA gekommenen Malte Urban.

 

Der Österreicher Peter Presslauer, achtfahrer Meister seines Landes, erreichte das Ziel im vorderen Feld. Er konnte in die Phalanx der deutschen Fahrer nicht eingreifen.

 

 

Organisation

Ausschreibung

Die Ausschreibungen für den ENTEGA City Cross Cup Lorsch sowie die Möglichkeit zur Online Meldung finden Sie auf Rad-Net.de:

> zur Ausschreibung

Streckenverlauf

Bild

Suche

Bild

Veranstalter: RV 1926 e.V. Einhausen